Das AbiBac - Bilinguale Zweige

Das AbiBac, eine Prüfung, zwei Zeugnisse!

Bilinguale Zweige: Französisch lernen und AUF Französisch lernen!

Das AbiBac

Das ist seit mehr als 20 Jahren durch das Abibac möglich, mit dem die Schülerinnen und Schüler gleichzeitig das französische Baccalauréat und das deutsche Abitur erwerben und damit Zugang zu den Universitäten beider Länder bekommen. Das Prinzip ist einfach: verstärkter Französischunterricht und zwei weitere (meist gesellschaftswissenschaftliche) Fächer in französischer Sprache. 

Die Partnerschaft zwischen Schulen beider Länder ermöglicht einen regelmäßigen Schüler- und Lehreraustausch.
Gibt es überhaupt solche Schulen in Ihrer Nähe? Derzeit kann  das Abibac in allen Bundesländern,  in fast allen französischen Schulbezirken  und in einigen  Überseegebieten erworben werden. Laden Sie die Liste der Abibac Schulen in Frankreich und Deutschland herunter.

Bilinguale Zweige

Die bilinguale Zweige in Deutschland bieten nicht nur Französisch, sondern außerdem auch Unterricht AUF Französisch. Nach verstärktem Sprachunterricht zu Beginn der Schulzeit werden die Schüler in einigen Fächern wie Geschichte und Erdkunde  in der Partnersprache unterrichtet. Solche Zweige werden inzwischen nicht mehr nur an Gymnasien, sondern zunehmend auch an Gesamtschulen und Realschulen angeboten.

Die bilingualen Züge sind in das deutsche Schulsystem integriert und folgen den deutschen Lehrplänen. Dazu kommt zunächst ein verstärkter Französischunterricht und später ein auf Französisch unterrichtetes Sachfach. Beides setzt sich bis zum Abitur fort. Durch diese Zweige entwickeln die Schüler ihre Denkleistung in der anderen Sprache, was das Studium im Ausland erleichtert und die Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöht.

Le Fil du Bilingue ist ein vom französischen Außenministerium initiiertes Informationsportal im Internet über die zweisprachigen Züge weltweit. Hier können sich Lehrkräfte, Sprachattachés und Bildungsverantwortliche über die neusten Entwicklungen informieren und austauschen. Die Liste der bilingualen Züge herunterladen.

--------

DAS NORDDEUTSCHE ABIBAC-NETZWERK STELLT SICH VOR:

Seit Juni 2013 existiert das Norddeutsche AbiBac-Netzwerk, ein Zusammenschluss von deutschen und französischen Lehrkräften, die an AbiBac-Gymnasien in Bremen, Hannover, Hamburg, Ahrensburg, Schwerin und Rostock tätig sind. Das Netzwerk wird außerdem tatkräftig unterstützt durch die Instituts français in Hamburg und Bremen.

Die Zielsetzungen des Netzwerks liegen vorrangig in der wechselseitigen Kommunikation und Information über Unterrichtsformen, Prüfungsformate, Materialien, schulorganisatorische Fragen, interessante Veranstaltungen rund um französisch-bilingualen Unterricht und das AbiBac sowie aktuelle Entwicklungen im Bereich der deutsch-französischen Beziehungen.

Die Kommunikation findet einerseits über einen e-mail-Verteiler statt, dem mittlerweile knapp 40 Mitglieder angehören. Das wichtigste Forum des Netzwerks stellen allerdings die zweimal im Jahr stattfindenden Treffen dar, die im Wechsel zu Themen stattfinden, die von den Mitgliedern selbst gewünscht werden. In der Vergangenheit gab es im Wechsel Veranstaltungen zum bilingualen Sachfachunterricht und zum französischen Literaturunterricht (z.B. „Le théâtre classique“ oder „L’amour en poésie“). Regelmäßig sind auch Vertreter anderer Institutionen (z.B. Behörde für Schule und Berufsbildung Hamburg, Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung Hamburg, Académie de Strasbourg, Französische Botschaft Berlin, Deutsch-französische Hochschule/Université franco-allemande, Universität Hamburg, Deutsch-französische Gesellschaft Cluny e.V.) bei den Netzwerktreffen zu Gast, um eine weitreichende Vernetzung auch mit weiteren politischen, administrativen und wissenschaftlichen Institutionen zu erzielen.

Für den Austausch von Materialien ist im Rahmen des Netzwerks ein eigener virtueller Raum auf der Plattform „Schulcommsy“ geschaffen worden.

Der Zugang zu diesem AbiBac-Netzwerk steht allen Interessierten offen!

Bitte nehmen Sie zu diesem Zweck Kontakt mit Frau Dr. Julia von Rosen auf (julia.v.rosen@gmail.com), die für die Koordination des Netzwerks verantwortlich ist.

--------

Das Jahrestreffen des norddeutschen Abibac-Netzwerkes fand am 3. Juni 2016 statt. Das Programm finden Sie hier.

Wir bedanken uns bei allen Referentinnen und Beteiligten!

Bis nächstes Jahr!

Entdecken Sie auch